Life in Shape

Schweißdrüsen

Das Schwitzen ist eine natürliche Methode zur Regulierung der Körpertemperatur. Deutschlandweit leiden ca. 200.000 Menschen unter der Hyperhydrosis. Betroffene weisen das Krankheitsbild des vermehrten und unkontrollierten Schwitzens auf. Besonders unter den Achseln wird zu schnell Schweiß produziert, was die Entstehung von Flecken und unangenehmen Geruch nach sich zieht. Personen, welche aus beruflichen Gründen Hemden oder Blusen tragen, leiden vor allem unter einem fortwährenden Schamgefühl und Unbehagen.

Zur starken Hemmung der Schweißproduktion wird die sichere Methode der Botox® – Injektion verwendet.

Zur dauerhaften Methode bietet sich die Absaugung der Schweißdrüsen an.